Auf dem Nordseeküsten Radweg viel erleben

Die Nordseeküste gilt nicht nur hierzulande als beliebtes Urlaubsziel. Auch in England, Schottland, Frankreich, Belgien, Niederlande, Dänemark, Norwegen und Schweden ist die Nordseeküste bei Urlaubern sehr beliebt. Kein Wunder also, dass es daher auch einen Nordseeküsten Radweg gibt. Diesen komplett zu befahren wäre allerdings zu vermessen. Denn der Nordseeküsten Radweg ist ziemlich lang. Genauer gesagt hat dieser internationale Fernradweg eine Länge von 5942 Kilometern. Vorher zu planen, welchen Teil dieses Fernradweges man befahren möchte, und vor allem auch in welchem Land man entlang der Nordseeküste fahren möchte, ist daher wichtiger denn je. Schließlich hat auch jeder Urlaub einmal ein Ende und es gibt wohl kaum jemanden, der so viele Urlaubstage bekommt, um den gesamten Nordseeküsten Radweg zu befahren. Wobei man sich hier wohl auch die Frage stellen muss, wer das in einem Urlaub überhaupt machen möchte. Man könnte ja auch jedes Jahr einen Teil dieses Fernradweges befahren und dann das Jahr darauf den nächsten Teil. So kann man am Ende nach ein paar Urlauben auch sagen, dass man den gesamten Radweg entlang der Nordseeküste befahren hat.

Wo soll es denn jetzt lang gehen?

Mit der Qual der Wahl beginnt die Planung des Urlaubs auf dem Nordseeküsten Radweg. Denn in welchem Land soll man denn fahren? Wo bekommt man denn das schönste Erlebnis geboten und kann sich am besten erholen? Nun, eine Antwort auf diese Fragen gibt es leider nicht. Denn egal, ob man in England, Schottland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Frankreich, Belgien, in den Niederlanden, oder in Deutschland unterwegs ist, dieser internationale Fernradweg hat wirklich in allen Ländern und auf jeder Etappe sehr viel zu bieten. Schließlich liegen auch einige besondere Städte auf diesem Fernradweg, sodass das die Wahl, welchen Streckenabschnitt man befährt, nicht gerade leichter macht. Aber wenigstens hat man so zumindest eine Gewissheit. Denn egal, für welchen Teil des Nordseeküsten Radweges man sich entscheidet, es wird nirgendwo langweilig und überall trifft man auf die Nordsee, auf tolle Städte und auf eine wunderbare Natur.

Unterwegs auf dem Nordseeküstenradweg

Frankreich, Luxemburg und Deutschland warten auf dem Mosel Radweg

Drei Länder, ein internationaler Fernradweg. So ungefähr könnte man den Mosel Radweg ganz kurz und knapp beschreiben. Das würde dieser internationale ausgerichteten Radwanderroute Velo Tour Moselle, wie der Mosel Radweg auch genannt wird, aber nicht gerecht werden. Schließlich kann man auf diesen Fernradweg nicht nur einen besonders schönen Teil von Deutschland entdecken, sondern auch Teile von Frankreich und Luxemburg. Damit hat dieser Fernradweg, der trotz alledem nur eine Länge von 239 Kilometer hat, richtig viel zu bieten. Und zu lang ist er somit auch nicht, was sicherlich alle Fahrradfahrer freuen dürfte, die nicht ihren ganzen Jahresurlaub auf dem Fahrrad verbringen möchten. Die 239 Kilometer lassen sich nämlich in sieben Streckenabschnitten und somit auch in sieben Etappen gut bewältigen. Und man hat auf diesen sieben Etappen natürlich auch genügend Zeit, um die wunderbare Mosellandschaft zu genießen und auch viele Sehenswürdigkeiten entlang der Mosel in Frankreich, Luxemburg und Deutschland zu entdecken.

In den Vogesen geht es los

Am Col de Bussang in den Vogesen entspringt die Mosel ihrer Quelle. Der Fernradweg startet aber erst richtig im französischen Metz. Von da an geht es dann auf rund 34 Kilometern Richtung Thionville. Damit wäre dann die erste Etappe auch schon geschafft. Von Thionville aus führt der Mosel Radweg ins luxemburgische Perl/Schengen, das ja aufgrund des Schengenabkommens auch historisch ein sehr interessanter Ort ist. Im Prinzip ist damit die zweite Etappe auch schon geschafft. Auf der dritten Etappe fährt man dann weiter Richtung Trier, wo man sich auf die Spuren der Römer begeben kann und die Etappe dann dort beenden kann. Der vierte Streckenabschnitt führt dann bis nach Neumagen-Dhron. Und von da aus geht es dann auf der fünften Etappe weiter nach Traben-Trarbach. Die sechste Etappe führt nach Cochem und auf der siebten Etappe begibt man sich langsam Richtung Mündung der Mosel in den Rhein bei Koblenz. Auf dem Weg von der Quelle bis zur Mündung sollte man sich vielleicht auch ein bisschen Wein nicht verbieten. Schließlich fährt man auch durch eines der bekanntesten Weinanbaugebiete Europas. So verwundert es natürlich nicht, dass viele Weinberge den Streckenverlauf zieren. Zu sehen gibt es auf dem Mosel Radweg daher sehr viel.

Der Moselradweg von Bitburg bis Köln

Quer durch den Naturpark Altmühltal auf dem Altmühltalradweg

Das Bundesland Bayern ist nicht nur durch den Fußballverein Bayern München beliebt und bekannt. Auch für die schönen Landschaften und die abwechslungsreiche Natur schätzen viele Menschen dieses Bundesland. Zu Unrecht ist das natürlich nicht. Schließlich muss man gestehen, dass Bayern landschaftlich gesehen eine ganz besondere Region in Deutschland ist. Berge, Täler, Flüsse, weite Felder und Wiesen, Wälder und was es nicht sonst noch alles dort in der Landschaft zu entdecken gibt, sorgen dafür, dass Bayern beispielsweise auch bei Fahrradfahrern sehr beliebt ist. Viele Fernradwege führen daher durch das Bundesland. Auch der Altmühltalradweg ist einer dieser Fernradwege, der sich durch ganz besondere Landschaften zieht. Ein großer Teil dieses Fernradweges führt dabei durch den Naturpark Altmühltal, durch den sich das Flüsschen Altmühl zieht. Das besonders dieser Streckenabschnitt auf dem Altmühltalradweg mit seinen etwa 155 Kilometern sehr schön ist, bedarf keiner großen Vorstellungskraft. Schließlich wird eine hässliche und verunstaltete sowie vom Menschen manipulierte Natur niemals zu einem Naturpark. Aber nicht nur dieser Streckenabschnitt bietet auf dem Altmühltalradweg sehr viel. Auch die restlichen rund 95 Kilometer haben so ihren Reiz.

Los geht es an der Quelle der Altmühl

Wie bei anderen Fernradwegen, die entlang von Flüssen führen, geht es auch auf dem Altmühltalradweg an der Quelle der Altmühl los. Diese befindet sich bei Rothenburg ob der Tauber. Bis Colmberg-Binzwangen gibt es auf diesem Fernradweg dann eine Besonderheit. Denn bis zu diesem Ort gibt es zwei Wege, die man auf dem Altmühltalradweg befahren kann. Der eine Weg ist recht bergig, aber trotzdem sehr sehenswert. Der andere Weg umgeht die Berge, hat aber auch seine schönen Seiten. So hat man schnell die Qual der Wahl auf diesem Fernradweg wobei man dann Fleiß einfach eine Münze werfen sollte. Bei Colmber-Binzwangen geht es dann grundsätzlich weiter bis nach Gunzenhause, von wo aus der Naturpark Altmühltal startet. Bei Markt Berolzheim verläuft der Fernradweg dann wieder auf einer ganz normalen Strecke bis hin zur Mündung in die Donau bei Kehlheim. Und entlang dieser ganzen Streckenabschnitte kann man einfach durchatmen und die Natur genießen.

Radtour im Altmühltal

Von Ankershagen bis nach Gnevsdorf auf dem Havelradweg fahren

Von der Quelle bis zur Mündung eines Flusses auf einem Fernradweg unterwegs zu sein, wird immer beliebter. Das hat natürlich auch seinen Grund. Schließlich entdeckt man so nicht nur den Fluss, schöne Landschaften und Städte im Urlaub. Man ist an der frischen Luft, kann sich bewegen um mit dem Fahrrad durch die Gegend fahren, man ist zeitlich unabhängig und kann immer Pause machen, wann man möchte und den ganzen Alltagsstress kann man auf dem Fahrrad natürlich auch hinter sich lassen oder aber in die Pedale übertragen. Das ist häufig entlang von Flüssen geht, liegt daran, dass besonders an Flüssen spezielle Fernradwege existieren. So auch der Havelradweg, der natürlich entlang der Havel führt. Von der Quelle bei Ankershagen in Mecklenburg-Vorpommern fährt man dann noch durch Brandenburg und Berlin bis hin zur Mündung bei Gnevsdorf in Sachsen-Anhalt. Auf den 394 Kilometern kommt man so natürlich gut rum und fährt auch mal eben durch vier Bundesländer durch. Und auf dem Weg entdeckt man nicht nur kleine Dörfer und wunderbare Natur, sondern noch viel mehr. Schließlich geht es auch durch einige Städte, die viele Sehenswürdigkeiten bieten und damit ist nicht nur die Bundeshauptstadt Berlin gemeint.

In sechs Etappen lässt sich der Havelradweg bequem befahren

Natürlich ist jedem klar, dass man die fast 400 Kilometer lange Strecke auf dem Havelradweg von der Quelle bis zur Mündung nicht an einem Tag hinlegt. In sechs Etappen könnte man den gesamten Havelradweg aber schon befahren, wenn man nicht allzu lange Stopps in den ganzen Städten einlegt, die entlang der Havel liegen. Wobei, wenn man schon einmal in beispielsweise Oranienburg, Potsdam, Fürstenberg, Rathenow oder in Brandenburg an der Havel ist, dann sollte man sich diese Städte natürlich auch ausgiebig anschauen und entdecken. Und auch im Müritz-Nationalpark fährt man sicherlich ein bisschen langsamer hindurch, um die ganzen Landschaftsbilder zu genießen und die wunderbare Natur zu bestaunen. Eigentlich ist es auch egal, ob man den Havelradweg in sechs Etappen befährt oder daraus vielleicht zwölf Etappen macht. Hauptsache ist doch, dass man sich erholt, viel erlebt und am Ende auch noch die Elbe sieht, in die die Havel mündet.

Radtour auf dem Havelland Radweg

Ein gutes Klettersteigset kaufen!

Klettern ist ein tolles Hobby. Dieses Hobby kann von Ihnen entweder an einer Felswand erledigt werden, oder Sie wagen sich einfach daran und versuchen Ihr Glück in einer Halle. Es gibt zahlreiche Kletterkurse, die Ihnen behilflich sein können. Sie werden dabei viel erleben und auch viel Freude haben. Damit das Klettern nun noch einfacher und besser wird, ist es für Sie möglich, ein Klettersteigset zu kaufen. Beim Klettersteigset kaufen, sollten Sie immer berücksichtigen, dass das Set sich auch für Sie eignet. Bei den einzelnen Sets ist immer angegeben, bis zu wie viel Kilogramm die Sets belastet werden dürfen. Sie können diese Informationen also einsehen. Wichtig vor dem Kauf ist immer, dass Sie alles korrekt handhaben. Sie sollten auch immer nur die besten Hilfsmittel kaufen, dabei spielt es für Sie eine große Rolle, dass es auch das Richtige ist. Mit einem guten Klettersteigset ist nun also auch der Sport viel einfacher.

Sie haben sich also jetzt für das Klettersteigset kaufen entschieden? Dann kaufen Sie einfach was Ihnen gefällt, aber lassen Sie sich dennoch beraten. Es gibt immer Menschen, denen Ihre Gesundheit am Herzen liegt und diese Menschen meinen es auch stets gut mit Ihnen. Sie sollten also beim Klettersteigset auf Profis vertrauen, die wissen was sie tun. Das Klettersteigset ist in der Regel umfangreich und sollte für Sie auch eine Erleichterung darstellen. Wenn Sie jetzt wissen, was Sie brauchen, ist der Rest wirklich einfach. Sie haben damit einen guten Kauf getätigt und können sich schon bald auf das Abenteuer einlassen. Beim Klettern macht es immer Spaß und das können Sie jetzt auch für sich entdecken. Es ist eine tolle Sache, die Sie heute noch für sich entdecken können, also zögern Sie nicht länger!

Die richtige Klettersteigausrüstung

Quer durch Bayern entlang der Isar unterwegs sein

Wer gerne einmal Ober- und Niederbayern erkunden möchte, der kann dies natürlich auf vielfältige Wege machen. Einer dieser Wege ist zum Beispiel der Isar Radweg, ein Fernradweg der von der Quelle der Isar im österreichischen Tirol bis hin zur Mündung bei Deggendorf führt. Entlang der Isar fährt man dabei durch schöne Landschaften und an vielen Orten vorbei. Sogar durch die bayerische Landeshauptstadt München führt der Isar Radweg, was natürlich auf der Hand liegt. Schließlich für die Isar ja auch durch München. Natürlich sollte man sich in dieser Stadt dann etwas Zeit nehmen, um die ganzen Sehenswürdigkeiten abzuklopfen, die München zu bieten hat. Denn zweifelsohne ist die bayerische Landeshauptstadt eine sehr schöne Stadt, die im Übrigen auch im Sommer viele tolle Biergärten zu bieten hat, in denen man sich auch ein kleines Päuschen gönnen kann. Aber wie gesagt, entlang der Isar führt der Isar Radweg auch durch viele andere Orte, die dazu einladen entdeckt zu werden.

Bad Tölz, Freising, Landshut und noch mehr Städte liegen an der Isar

Ist man auf dem Isar Radweg unterwegs, so startet man zunächst einmal im österreichischen Tirol. Genauer gesagt, geht es an der Quelle der Isar im Karwendelgebirge los. Ein paar Steigungen und Gefälle gehören daher auch zu diesem Fernradweg, wobei das natürlich jedem klar sein sollte. Schließlich ist es auch im Bayern teilweise sehr bergig. Dennoch ist man schnell in Scharnitz und danach in Mittenwald und hat Österreich so schnell hinter sich gelassen. Weiter geht es dann Richtung Bad Tölz und dann über Gerelsried und Wolfratshausen nach München. Dann hat man Oberbayern eigentlich auch schon hinter sich gelassen und es geht in Niederbayern weiter. Freising, Moosburg, Landshut, Dingolfing, Landau und Platting sind nur einige Orte, die man auf dem Weg entlang der Isar durchquert, bevor man in Deggendorf ankommt. Aber auch in diesen Orten gibt es natürlich viel zu sehen und zu entdecken. Mal ganz davon abgesehen, dass man entlang des Isar Radweges ja auch landschaftlich einige schöne Sachen zu sehen bekommt.

Der Isarradweg bei München

Im Fahrradladen Münster gibt es eine gute Beratung

Auf der Suche nach einem neuen Fahrrad stellt man schnell fest, dass man Fahrräder in vielen Geschäften kaufen kann. Allerdings bekommt man natürlich nicht überall die gleiche Qualität geboten. Im Fahrradladen Münster, also beim Fachhändler, kann man sich sicher sein, dass keine minderwertigen Fahrräder verkauft werden, die eventuell die Sicherheit gefährden könnten. Qualität ist schließlich bei Fachhändlern eines der obersten Gebote. Zudem bietet der Fahrradladen Münster natürlich mehr als nur den einfachen Fahrradkauf. Man bekommt dort Beratung, was bei Fahrrädern sehr wichtig ist. Denn die meisten Verbraucher, die so durch die Gegend radeln, sind doch beim Thema Fahrräder eher Laien als Profis. Umso wichtiger ist es, dass man sich von einem Profi beraten lässt, wenn man selbst quasi gar keine Ahnung von Fahrrädern hat und nicht genau weiß, wann ein Fahrrad überhaupt ein passendes Fahrrad ist. Im Fahrradladen Münster wird man von solchen Profis beraten, umso am Ende auch wirklich mit einem guten und zu einem passenden Fahrrad nach Hause fahren zu können.

Auch Kinderfahrräder gibt es im Fahrradladen Münster

Vor allem, wenn es um ein Fahrrad für ein Kind geht, ist Beratung sicherlich das A und O. Schließlich möchten wohl keine Eltern, dass ihr Kind mit einem Fahrrad herumfährt, das nicht wirklich sicher ist oder gar nicht für das Kind passt. Gefahrenquellen vermeiden, das ist es, was auch zu Elternpflicht gehört. Im Fahrradladen Münster bekommt man daher auch in puncto Kinderfahrräder eine gute Beratung geboten. Am besten nimmt man das Kind zum Fahrradkauf natürlich mit, setze das Fahrrad ein Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten sein soll. Denn vor allem Kinder sollten das Fahrrad auch selber ausprobieren können, bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird. Beim Fachhändler ist das natürlich kein Problem, das sicherlich für jedes Kind auch das passende Fahrrad gefunden wird.

Die Fahrradstadt Münster

Iller Radweg

Der Iller Radweg ist als Strecke 146 km lang und das lädt ein für einen Fahrrad Urlaub als Erlebnis. Wer sich für einen Fahrrad Urlaub entscheidet, der findet hier die optimalen Bedingungen. Die Strecke lässt sich theoretisch in 10 Tagestouren einteilen und diese Strecke ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der üblichen Streckenverlauf dieses Radweg der Teil des Europa Radweges ist, beginnt in Oberstdorf und endet in Ulm.

Was wird den Urlaubern geboten

Wenn man sich für Radtourismus entscheidet, dann braucht man eine gewisse Infrastruktur. Pensionen und Hotels, Gaststätten und Sehenswürdigkeiten. Der Iller Radweg hat hier einiges zu bieten. Der Streckenverlauf beginnt am Ursprung des Flüsschen Iller, der einen Nebenstrom zur Donau bildet. Die Iller die den Namen für den Iller Radweg liefert, ist ein gemeinsamer Gebirgsfluss der kleineren Flüsse Stillach, Breitach und Trettach. Im Allgäu werden diese kleiner Flüsse zur Iller, die dann zur Donau in Ulm fließen. Der Iller Radweg führt mehr oder minder entlang der Iller. Hier findet man die entsprechenden Pensionen und Hotels, die sich auf den Radtourismus eingestellt haben. Obersdorf im Allgäu ist die südlichste Gemeinde Deutschlands und hier in den Alpen beginnt diese Urlaubstour. Als Radtourist kann man hier aus dem vollen schöpfen, denn viele Gasthöfe und andere Attraktionen sind hier in der Nähe. Das Allgäu an sich ist eine interessante Urlauber Region und mit dem Fahrrad erlebt man diese Region intensiver. Auch Kinder können diesen Radwegeverlauf des Iller Radweg bezwingen, denn die Strecke verläuft entlang der Iller und das ohne große Steigungen.

Ein Fazit für diesen Radweg

Wer sich für diesen Radweg entscheidet, der hat sich gut entschieden. Schöne Landschaften und gute Voraussetzungen sorgen für interessante und entspannende Tagestouren auf dem Fahrrad. So lässt sich ein Urlaub für die ganze Familie planen und wenn man am Ziel ist, dann kommt man von hier auch direkt wieder nach Hause. Der Iller Radweg ist ein Tipp der sich lohnt und der Iller Radweg mit seinen 146 km bekommt als Fazit eine Empfehlung für den nächsten Urlaub.

Der Iller Radweg im Spätsommer

Mit dem Fahrrad durch die Alpen

Mit dem Fahrrad durch die Alpen fahren und so den urlaub verbringen, ist eine ganz tolle Sache. Schließlich gibt es in den Alpen viel zu sehen, geniale Streckenverläufe und auch viel frische Luft. Den Urlaub so zu verbringen, ist daher mehr als nur gesund für den Körper. Und auch den Geist kann man so mal richtig befreien und sich von dem ganzen Stress aus dem Alltag loslösen. Auch dazu sollte ein Urlaub immer da sein, um sich nicht nur körperlich, sondern auch psychisch zu erholen. Wer sich allerdings nicht mit großartigen Planungen herum streiten möchte, der es bei einem Transalp Veranstalter sicherlich gut aufgehoben. Schließlich kann man mit einem solchen Veranstalter geführte Touren durch die Alpen machen. Wo es lang geht, wo übernachtet wird und viele andere planerische Dinge übernimmt nämlich der Transalp Veranstalter. Im Vorfeld der Tour ist das natürlich eine unglaubliche Zeitentlastung. Zumal man so zudem auch die Möglichkeit bekommt, ganz bestimmte Routen auszusuchen, auf die man vielleicht alleine gar nicht gekommen wäre.

Für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es gute Touren

Mit einem Transalp Veranstalter können die Fahrradtouren durch die Alpen auch von Anfängern sehr gut bestritten werden. Schließlich sind solche Touren auch vor allem für Biker sehr interessant, die noch keine oder nur wenige Erfahrungen in den Alpen gesammelt haben. Eine geführte Tour ist nämlich auch weitaus sicherer, als wenn man alleine und als Anfänger durch die Alpen radelt. Wetterumschwünge, gefährliche Streckenabschnitte und andere Gefahrenquellen sind dem Transalp Veranstalter nämlich auch bekannt und so wird darauf natürlich auch gut reagiert. Aber auch für Fortgeschrittene Biker, die schon öfters in den Alpen unterwegs waren, sind geführte Touren immer vorteilhaft. Schließlich werden ja meist auch Touren angeboten, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben, sodass auch für Fortgeschrittene immer geniale Touren dabei sind, die quer durch die Alpen führen.

Transalp von München nach Venedig

Im Fahrradgeschäft Essen schnell zum neuen Gefährt finden

Wer suchet, der findet. Dieses Sprichwort kennt wohl jeder. Sicherlich kann man das auch auf die Suche nach einem neuen Fahrrad anwenden. Denn auch bei Fahrrädern wird natürlich jeder fündig, der gerade auf der Suche nach einem neuen Gefährt ist. Zugegeben, die Suche kann sich natürlich auch etwas schwerer gestalten. Vor allem, wenn man nicht im richtigen Geschäft nach dem neuen Fahrrad sucht. Aber es gibt einen Ort, bei dem die Suche sicherlich ein Ende hat und man bestimmt fündig wird. Im Fahrradgeschäft Essen werden schließlich nicht nur die unterschiedlichsten Fahrradmodelle angeboten, man bekommt auch eine ausgiebige Beratung dazu. So ist das neue Fahrrad ganz schnell gefunden und man braucht im Prinzip auch gar nicht lange zu suchen, wenn man direkt ins Fahrradgeschäft Essen geht.

Mountainbike, Hollandrad und Co warten im Fahrradgeschäft Essen

Wer sich noch nicht so ganz entschieden hat, was für einen Fahrrad es überhaupt sein soll, der ist natürlich bei einem Fachhändler wie dem Fahrradgeschäft Essen sehr gut aufgehoben. Denn den Fachleuten braucht man nur erzählen, was man so mit dem Fahrrad vorhat, wie es in etwa aussehen soll oder welche Funktion es haben soll und schon haben die Profis auch ein Fahrrad oder gleich mehrere Fahrräder gefunden, die zu einem passen könnten. Dann geht’s natürlich direkt an die Sitzprobe und auch an die Farbprobe. Denn auf einem guten Fahrrad muss man entspannt sitzen können und gleichzeitig einfach fahren können. Wenn das nicht gegeben ist, hat man sicherlich nicht das richtige Fahrrad gefunden. Im Fahrradgeschäft Essen wird man aber wahrscheinlich erst gar kein Fahrrad angeboten bekommen, was irgendwie in der Größe nicht passen könnte. Schließlich haben die Fachleute ein Auge dafür, welche Fahrradgröße jemand braucht. Um mit einer solchen Beratung ist dann das neue passende Gefährt schnell gefunden.

Neuheiten auf der Fahrrad Essen